...ralph m küster...gesang.schauspiel.text...

 

Persönliche Daten

 

Staatsangehörigkeit

deutsch

Jahrgang

12/1968

Stimmlage

hoher Bariton/Falsett

Spielalter

35 - 50

Haare

Glatze, dunkelblond

Körpergröße

177 cm

Augen

blau

Konfektion

48

 

 

Schuhe

42

                                                                                                                                                                        

 

Musical - Schauspiel - Spielleitung ...

Auswahl

2006 - heute

Autor und Regisseur bayrischer Theaterstücke unter Pseudonym, diverse Fernsehaufzeichnungen

2015/2016 

Holy Spirit  Kinofilm, Rolle: Monsignore Hauptmann, Regie: Michael Baran

2013 

Plan B  Kurzfilm (Regie-Bewerbung), Hauptrolle: Mann, Buch und Regie: Rene Dünnes

2013 

Servus Frau Nachbarin  Chormusical, engagiert für Regie, Buch und Liedtexte; ML: Gerda Schnitzler, München Perlach

2013 

Musicalgala Moonlight  Aufgabe: Sänger und Spielleitung, ML: Daniel Schröckenfuchs, Premiere Stadtsaal Tittmoning

2011 

Taxi Taxi  /Ray Cooney, Rolle: Bobby Franklin, Regie: Alex Linse, TheaterOFFensive Salzburg

2010/2011 

Take (Off) - das Flughafenmusical  RolleCaptain u.a., Regie: Alex Linse, ML: Daniel Schröckenfuchs, TheaterOFFensive Salzburg

2010

Rocky Horror Show  Rolle: Riff Raff, Regie: Michael Baran, Stadttheater Weilheim 

2009 

Rocky Horror Show + As time goes by (Casablanca)  Rolle: Riff Raff + Victor Lazlo, Regie: Michael Baran, Festival Warnemünde

2009 

The World of Musical  Gala, Aufgabe: Musikalische Einstudierung, Agentur Streetworker München

2006/2007 

Das Gespenst von Canterville  /Oskar Wilde, Rolle: Mr. Umney, Choreographie und musikalische Einstudierung, Regie: Dirk Engler, Schauspielhaus Bochum

2004 - 2007 

Rocky Horror Show  Rolle: Riff Raff, Rocky, Regie: Michael Baran, Bel Etage München

2005 

Das Wäldchen  /Jesper Halle, Rolle: Toralf, Regie: Dirk Engler, Halle 7 München,  nominiert und geladen zum Off-Theaterfestival IMPULSE des Landes NRW 2005 

2005 

Vier Millionen Türen  /Martin Heckmanns, Rolle: Felix, Regie: Stefan Neugebauer,  Halle 7 München

2004 

Pelleás et Melisánde  /Debussy,  Aufgabe: Regieassistenz und Spielleitung, Regie: Richard Jones, ML: Paul Daniel, Bayerische Staatsoper München

2003/2004 

Jesus Christ Superstar Rolle: Jesus, Regie: Peter Dolder, ML: Klaus Straube, Württembergische Landesbühne Esslingen

2003/2004 

Die Comedian Harmonists  Rolle: Ari Leschnikoff (1.Tenor), Regie: Andreas Döring,  ML: Oliver Krämer, Württembergische Landesbühne Esslingen

2003 

Der Belagerungszustand  /Camus, Rolle: Pfarrer und Chor, Regie: Frank Hellmund,  Württembergische Landesbühne Esslingen

2002/2003 

Evita  Rolle: Offizier, Galaauftritt als Ché, Regie: Peter Dolder; ML: Klaus Straube, Württembergische Landesbühne Esslingen

2002 

Teddy - ein musikalischer Traum  Rolle: Richard Steiff, Regie: Uli Bree; ML: Jon Mortimer, Steiff-Gelände Giengen

2001/2002 

Cabaret  Rolle: Conferencier, Regie: Jens Schmidl, ML: Kwamee Ryan, Städtische Bühnen Freiburg

2000/2001 

Kuss der Spinnenfrau  Schweizer Erstaufführung, Rolle: Auroras Mann, Dance-Captain, Regie: Peter Zeug; ML: Robert J. Kamer, Stadttheater St.Gallen

1999/2000

Die Drei Musketiere  Welturaufführung /George Stiles, Aufgabe: Regieassistenz, Choreographische Mitarbeit und Abendspielleitung, Regie: Janez Samec/Peter Zeug; ML: David Charles Abell, Stadttheater St.Gallen

1999/2000 

West Side Story Rolle: A-Rab, Regie: Vernon Mound, Landestheater Tirol Innsbruck

1998/1999 

Evita  Rolle: Guerillero und Kadett, Regie: Janez Samec/Peter Zeug, Stadttheater St.Gallen

1997/1998 

 

Annie  Rolle: Mr. Bundles, Ensemble, Regie: Hilmar Körzinger, Münchner Musicaltheater

Künstlerische Ausbildung

 

Allgemein 

u.a. Leistungskurs Musik am musischen Pestalozzi-Gymnasium München, Abschluß: Abitur 

Gesang  

u.a. bei Ulrike Belician, Dozentin der Musikhochschule München, Cornelia Drese, Dresden und Peter Pöppel, München 

Schauspiel  

Sprech- und Schauspielarbeit bei Marion Pfeifer, München, versch. Seminare, Tschechov-Workshop bei Mario Andersen, inkunst Halle 7 München 

Tanz  

Jazzdance und Hip-Hop u.a. bei Volker Michl, Dance Center Iwanson München, zwei Jahre Rock’n’Roll-Ausbildung bei der TSG München 

Klavier  

elf Jahre u.a. bei Alla von Buch, Richard-Strauß-Konservatorium München und Mirka Bradova, München 

Percussion  

fünf Jahre bei In Suk Lee, Dozent am Richard-Strauß-Konservatorium München

Text

Stipendium an der Celler-Schule 2007, Textdichter-Seminar der GEMA-Stiftung

 

 

 

 

zurück

 

Top | ...ralph m küster...gesang.schauspiel.text...