...ralph m küster...gesang.schauspiel.text...

Ralph M. Küster erhielt eine breit gefächerte, künstlerische und musikalische Ausbildung. Neben Klavier, u.a. bei Alla von Buch am Münchener Konservatorium, lernte er Percussion und Schlagzeug, begann früh mit der Gesangsausbildung, nahm Unterricht in Schauspiel und Tanz.

Derzeit arbeitet er sehr erfolgreich als Autor von Theaterstücken, die z.T. auch schon vom BR für's Fernsehen produziert wurden. Allerdings veröffentlicht er ausschliesslich unter Pseudonym.

Am renommierten Schauspielhaus Bochum wirkte Ralph in "Das Gespenst von Canterville" nicht nur als Schauspieler mit, sondern war für Choreographie, musikalische Einstudierung und Liedtexte zuständig.

Er rief das Musikkabarett-Duo "Herzwerk" ins Leben. 2013 war er Initiator, Spielleiter und Sänger der Musicalgala Moonlight.

Besonders erfreulich ist, dass er 2007 aufgrund seiner Liedtextarbeit als Stipendiat an der Celler Schule für Liedtextdichter der GEMA-Stiftung teilnehmen durfte.

In Esslingen konnte man ihn als Jesus in "Jesus Christ Superstar" und in der Erfolgsproduktion "Comedian Harmonists" als ersten Tenor Ari Leschnikoff - eine völlig andere Anforderung an Stimme und Darstellung - erleben.

 

 

Er spielte in "Das Wäldchen" (nominiert zum Impulse-Festival) und "Vier Millionen Türen", zwei vielbeachtete und erfolgreiche Produktionen der Halle 7 in München.

Bei den Opernfestspielen der Staatsoper München übernahm Ralph M. Küster die Spielleitung in der Neuinszenierung "Pelleas et Melisande" von Claude Debussy unter der Regie von Richard Jones, dem Broadway-Regisseur und Tony-Award-Gewinner von "Titanic".

Große Erfolge feierte er in Freiburg als Conférencier in "Cabaret", und in der vielbeachteten schweizer Erstaufführung von "Kuss der Spinnenfrau" übernahm er auch die Aufgabe des Dance-Captain.

Er stand in Musicals wie "Annie" und "Evita" auf der Bühne, verkörperte Viktor Lazlo in "As time goes by" und Arab in der "West Side Story". Bei "Teddy - ein musikalischer Traum" ist er als Richard Steiff auf der Original-Cast-CD zu hören.

Bei der Welturaufführung von "Die Drei Musketiere" in St.Gallen hat Ralph M. Küster im Beisein des Komponisten George Stiles durch die Regieassistenz, choreographische Mitarbeit und Abendspielleitung entscheidend zum Gelingen des Stückes beigetragen.

Für den tabellarischen Lebenslauf klicken Sie bitte hier.

  

Top | ...ralph m küster...gesang.schauspiel.text...